Seelsorge&Beratung

Pfarrerin Dr. Angela Kunze-Beiküfner

   

Wenn dich Fragen, Zweifel oder Ängste beschäftigen, wenn Du einfach reden willst... wende dich gerne an mich! Egal, ob Du dich einer Religion zugehörig fühlst oder nicht, ich bin gerne für Dich da. Im Semester immer Mittwochs zwischen 16.00 und 19.00 Uhr und auch an allen anderen Tagen in der Woche nach Vereinbarung per Mail unter pfarrerin@esg-magdeburg.de.

In der ESG bin ich neben der Organisation und der Seelsorge auch für das wöchentliche Bibelgespräch, die Gottesdienste und die Klettergruppe zuständig. Zudem bearbeite ich die Notfondanträge ausländischer Studierender und bin Geschäftsführerin des Evangelischen Hochschulbeirats.

Du kannst mich auch gerne ansprechen, wenn Du dich taufen oder trauen lassen oder dich über die Grundfragen des christlichen Glaubens austauschen möchtest.

Als Referentin lasse ich mich gerne einladen zu folgenden Themen: Kinder- und Jugendtheologie, Inklusion in Kirche und Gesellschaft, Grundlagen christlicher Wirtschaftsethik, Religionspsychologie sowie verschiedene theologische, religionspädagogische und geistliche Themen. Als sogenannte Zeitzeugin für die DDR-Geschichte bin ich ebenfalls buchbar, siehe auch Zeitzeugenbüro

Infos zu meiner Person: Ich wurde im Jahr 1964 in Potsdam geboren und bin als Pfarrerskind in Alsleben, Stendal und Magdeburg aufgewachsen. Ab meinem 16. Lebensjahr war ich in der oppositionellen  kirchlichen Friedensbewegung in der DDR engagiert und habe die Spiritualität von Taizé für mich entdeckt. Die Verbindung von Kampf und Kontemplation ist mir seit dem ein wichtiges Anliegen. Zu DDR-Zeiten durfte ich kein Abitur an einer erweiterten Oberschule ablegen. Ich habe ab 1981 zunächst den Beruf einer Physiotherapeutin erlernt und mir 1986 einen Kindheitstraum erfüllt und als Clown im Zirkus Probst und später freischaffend in Ost-Berlin gearbeitet und ein Jahr bei den "Kleinen Schwestern Jesu" gelebt.  Am 3. Oktober 1989 war ich die Initiatorin der Fastenaktion in der Gethsemanekirche in Berlin Prenzlauer Berg und habe von dort die Friedliche Revolution hautnah miterlebt. Ab 1991 habe ich in Leipzig und ein Jahr in Indien Theologie studiert. Bevor ich Pfarrerin der ESG wurde, war ich 15 Jahre Dozentin am Pädagogisch-Theologischen Institut in Drübeck und hatte Lehraufträge für religionspädagogische Themen an den Universitäten in Erfurt und Halle, an der Evangelischen Hochschule Berlin unterrichte ich weiterhin im Bereich Gemeindepädagogik. Ich bin verheiratet und habe drei Kinder.